Die schamanische Reinigungshütten-Zeremonie ist eine der schönsten, kraftvollsten und tiefgehendsten Zeremonien unseres Weges, die für jeden interessierten Menschen zugänglich ist. Sie sind die ideale Gelegenheit, den Weg der Twisted Hairs in einer praktischen Erfahrung kennen zu lernen.

Das gemeinsame Schwitzen ist ein sehr altes und über die ganze Erdkugel verbreitetes Ritual zur Reinigung von Körper, Geist und Emotionen. Wir gestalten die Zeremonie in der Tradition des Sweet Medicine Sundance Path der Twisted Hairs, einer uralten Medizinverbindung von vorwiegend indianischen Medizinleuten, die über ganz Nord-, Mittel und Südamerika verbreitet sind und Wissen sammeln und verweben. Twisted Hairs bedeutet «gedrehtes Haar», ein Symbol für das Verweben von Wissen.

Wie läuft die Zeremonie ab und was hast du davon?

Gemeinsam bereiten wir uns und die Hütte vor: Wir decken das Weidengerüst mit Wolldecken ab, hacken Holz und bauen ein Feuer, in dem Steine erhitzt werden. Wir nehmen uns Zeit für eine Einführung und zum Finden der Fragestellung, mit der du in die Zeremonie gehen wirst. Wenn die Steine glühen, kriechen wir in die Hütte, und die Steine werden zu uns in die Hütte getragen. Dort giesst die Leiterin oder der Leiter der Zeremonie Wasser auf die Steine und es entsteht Dampf – ähnlich wie in einem Dampfbad oder in einer sehr feuchten Sauna.

Auf einer anderen Ebene hält die Reinigungshütte für uns einen starken zeremoniellen Raum, in dem wir tief in uns hinein blicken und Gebete finden werden für uns und für andere. An wen du die Gebete richtest, steht dir frei: Sei es Gott, Buddha, der Grosse Geist oder eine andere Instanz, mit der du dich verbunden fühlst. Der zeremonielle Raum ermöglicht es dir, aus dem tiefsten Inneren heraus zu sehen, welches deine nächsten persönlichen Wachstumsschritte sind und welche alten Glaubenssätze, Schmerzen oder Emotionen du hinter dir lassen kannst. Diese Einsichten machen dich ein Stück ganzer und  gesünder. Deshalb sind Reinigungshütten immer auch Heilungszeremonien.

Wenn wir nach der Zeremonie aus dem Schoss von Grossmutter Erde kriechen, sind wir neu geboren. Wir lassen uns Zeit, wieder im Jetzt anzukommen, etwas zu trinken und je nach Wunsch zu essen und danach räumen wir gemeinsam den Platz wieder auf.

Daten, Zeit und Treffpunkt:

Samstag, 15. Juni 2019, 10.00 – ca. 18.00 Uhr

Wenn du an der Zeremonie teilnehmen möchtest, schreibe uns eine Mail oder melde dich telefonisch, wir schicken dir dann weitere Informationen sowie die Wegbeschreibung. Der Platz ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln und einem ca. 20minütigen Spaziergang gut erreichbar; Parkplätze gibt es in unmittelbarer Nähe.

Kosten:

Zeremonien sind kostenlos. Wir sind dankbar um einen Beitrag für die Platzmiete sowie für das Holz, das wir verbrauchen werden (ca. Fr. 30.– pro Person). Dazu bekommt die Leitung der Hütte sowie der Feuerchef je ein Medizingeschenk und einen Tabak.

Wir freuen uns sehr, für unsere Reinigungshütten-Zeremonien eine Heimat gefunden zu haben auf einem Bio-Bauernhof, wo Zwerge, Kobolde und Feen längst heimisch sind und sich über unsere Anwesenheit freuen.